Zurück Home

gym-hbm.de

Gymnasium Horn-Bad Meinberg 2.6

Zur normalen Homepage
Zurück Home

News

Zurück Home

News

Fünf mal Ruhestand! Das gab es hier noch nie!

Gleich fünf Kollegen/-innen wurden am vergangenen Donnerstag aus den Reihen des Kollegiums in den verdienten Ruhestand verabschiedet: Frau Müller-Weitz, Frau Wissbrock, Herr Gottschalk, Herr Höhn und Herr Schumann. Das ist der absolute Rekord unseres noch jungen Gymnasiums!

Alle Fünf haben ganz besondere und äußerst unterschiedliche Spuren an dieser Schule hinterlassen. Und so verschieden diese Lehrkörper waren, so vielfältig und kurzweilig fielen auch die „Reden“ aus, die von der Schulleitung, vom Lehrerrat und den Fachkollegen/-innen gehalten wurden.

Wir wünschen Ihnen allen also nicht mehr nur schöne Sommerferien, sondern Gesundheit, Zufriedenheit und gute Ideen für die Zeit nach der Schule!

Zurück
Zurück Home

News

100 mal Abitur und 20 mit einer 1 vor dem Komma = ? %

Genau 100 Abiturientinnen und Abiturienten wurden im feierlichen Rahmen und in Begleitung durch die Big Band auf der Bühne des Kurtheaters in Bad Meinberg von Schulleiter Dr. Pahmeyer am 30. Juni die Zeugnisse der Allgemeinen Hochschulreife ausgehändigt.

In seiner Abiturrede würdigte Pahmeyer dabei in besonderer Weise die sozialen Leistungen von Lehrkräften, Eltern, Schülern und allen im Lebenslauf Beteiligten am Zustandekommen dieser Ergebnisse. 20 Prozent der diesjährigen Absolventinnen und Absolventen konnten eine Eins vor dem Komma verbuchen und drei Schüler/innen schafften sogar eine Punktlandung mit der 1,0. Der Schulleiter appellierte in seiner Rede: „Geben wir die Leistung nicht preis. Würdigen wir sie, indem wir ihren Sinn nicht in ihr selbst suchen. Erkennen und bewahren wir sie als Spiegel unseres Zusammenlebens, denn in jeder individuellen Leistung stecken Anteile der Gemeinschaft.“

Frau Louis und Herr Dr. Kunz setzten sich humorvoll als ‚Oberärzteteam‘ mit dem Motto ‚Abicetamol‘ auseinander.

Auszeichnungen und weitere Würdigungen erfolgten in Redebeiträgen von Bürgermeister Stefan Rother, ebenso von Uwe Rafflenbeul, dem langjährigen Vorsitzenden der Schulpflegschaft, von Frau Kerstin Pantani für den Förderverein sowie für die Schülervertretung von Nils Utecht und Jana Basel.

Zurück
Zurück Home

News

DELF-Diplome und Erfolgsbescheinigungen offiziell überreicht

Einen tollen Erfolg konnten die Teilnehmer der DELF-AG bei ihren jeweiligen Prüfungen im Januar und im Juni verzeichnen. (Verlinkung zu den jeweiligen Artikeln)

Über die bestandene Prüfung freut sich die AG-Leitung, Frau Ebert, zusammen mit Pares Dogan, Maike Lunkewitz, Johanna Ketler (alle 6a), Melissa Langhofer und Stella Gracia Blom (beide 7b), Pia Rasche (8d), Fynn Schmittgen (9b), Viola Görtz (9b), Fynn Steinmeier (9c), Pia Durth (EPH) und Alice Langhofer (EPH).

Die begehrten Diplome für den ersten Durchgang 2018 (Prüfung im Januar)  sind frisch aus Frankreich eingetroffen und konnten zeitgleich mit den Erfolgsbescheinigungen für den zweiten Durchgang (Prüfung im Juni) überreicht werden.

Frau Dr. Nolte, die stellvertretende Schulleiterin und auch Mitglied der Fachschaft Französisch, händigte den stolzen AGlern ihre Urkunden aus und versüßte den Erfolg zusätzlich durch die „Kleine Pause Schokolode“ unserer Schule.

Übrigens: Auch im nächsten Schuljahr wird wieder eine DELF-AG angeboten. Frau Trilsbach freut sich auf zahlreiche Teilnehmer/-innen!

Zurück
Zurück Home

News

Mittagessen in der Taverne? Treffen im Hafentempel? – Wo gibt es das denn?

Früh am Morgen um 7:00 Uhr startete der Bus am Gymnasium und es dauerte drei Stunden bis wir nach ca. 200 km endlich in Xanten im Archäologischen Park ankamen.

Nach dem Bezahlen der Eintrittskarten gingen wir erst mal alle zusammen zum Amphitheater, wo wir ein Picknick machten und Herr Schaeffer Chips und Katjes austeilte.

Danach gingen wir gemeinsam zum LVR-Römer Museum. Beim Rundgang mit Führung gab es viel Neues zu sehen, z.B. ein germanisches Wohnstallhaus, eine bedeutende Sammlung an Waffen und Ausrüstung der römischen Armee. Neben teilen von Körperpanzern, Schwertern, Pfeil- und Lanzenspitzen war dort auch das besterhaltene Geschütz der Antike ausgestellt. Wir waren beeindruckt.

Danach ging es zum Kernbereich der Ausstellung. Er zeigte die Geschichte der römischen Stadt. So konnten wir spannende Einblicke in das römische Leben erhalten.

Zudem gab es dort auch eine Ausgrabungsstätte, in der Archäologen weitere Funde suchen.

Die letzte gemeinsame Attraktion waren zwei Workshops/ Mitmachprogramme; Die römische Kleidung und Geschichte zum Anfassen. Bei dem Workshop Geschichte zum Anfassen, ging es darum, zweitausend Jahre alte Fundstücke in die Hand zu nehmen und die Nutzung zu bestimmen. Der andere Workshop handelte, wie man schon im Titel erkennt, von der römischen Kleidung der Adeligen und einfachen Leute. Wir konnten römische Gewänder aussuchen und anziehen, das Material auf unserer Haut spüren und die komplizierte Tragweise erfahren. Wir haben viel gelacht.

Zuletzt durften wir in Kleingruppen den Park erkunden. Meine Gruppe, andere hatten auch diese Idee, ging auf einen Spielplatz mit einer super großen Hüpfburg. Einige Gruppen gingen auch in eine alte Taverne (Wirtshaus). Dort konnte man unten trinken und essen und oben haben die Besitzer geschlafen. Einige Schüler sind in ein Spielhaus gegangen. Dort konnten wir alte Brettspiele zu neuem Leben erwecken.

Am Ende trafen wir uns bei einem Nachbau des Hafentempels, setzten uns auf die Treppen, zu Füßen der gewaltigen, siebenundzwanzig Meter hohen Säulen und schossen das Gruppenfoto.

Um 16:00 Uhr fuhren wir zurück und kamen erschöpft und zufrieden um 19:30 Uhr in Horn an.

Zurück
Zurück Home

News

Nachfragen, ausprobieren, Interesse aufbauen – Berufsorientierung in Detmold

Am vergangenen Mittwoch machte sich eine Gruppe interessierter Acht- und Neuntklässler unserer Schule, zur Hälfte Schülerinnen, zur Hälfte Schüler, auf den Weg nach Detmold, um sich im Rahmen der Berufsorientierung auf zwei separaten Messen zur Berufserkundung neue Einblicke in den Arbeitsalltag und die Berufsrealität ausgewählter Berufe zu verschaffen. Die Messen waren geschlechterspezifisch angelegt und räumlich getrennt, mit der Besonderheit, dass die ‚Jungenmesse‘ bis auf wenige Ausnahmen eher frauentypische Berufe präsentierte, die ‚Mädchenmesse‘ männertypische. Die ,Mädchenmesse’ fand in den Räumlichkeiten des Dietrich-Bonnhoefer Berufskollegs statt, die ,Jungenmesse’ im Hangar 21. Diese Ausgangssituation sorgte dafür, dass bei Betreten der Messehallen der eine oder die andere zunächst ein wenig „fremdelte“. Mit zunehmender Dauer wurden unsere Schülerinnen und Schüler jedoch deutlich offener und wissbegieriger. An vielen Ständen konnte berufspraktisches Geschick erprobt werden.

So fertigten unsere Jungen z.B. kleine blumige Mitbringsel (Florist), trainierten Maßnahmen zur Versorgung Verletzter und Kranker (Rettungssanitäter/-assistent), setzten sich mit sozialen Einrichtungen auseinander und bewiesen ihr Geschick in Haushaltstätigkeiten. Es war dabei sehr positiv zu beobachten, wie aufrichtig interessiert unsere Schüler dem Neuen gegenüberstanden und wie selbstständig sie mit Ausbildern und Auszubildenden ins Gespräch kamen.

Die Mädchen hatten die Möglichkeit Berufe wie z.B. Ingeneur/in, Informatiker/in, Polizist/in etc. kennenzulernen und mit Experten aus den entsprechenden Berufsfeldern zu sprechen. Die Schülerinnen konnten dabei Fragen aller Art stellen und viel über die vorgestellten Berufe erfahren. Darüber hinaus konnten die Schülerinnen an einigen Stationen bereits ebenfalls anhand berufsbezogener Aufgaben praktische und handwerkliche Einblicke erlangen und Vieles ausprobieren, z.B. das Mikroskopieren, das Arbeiten mit Elektrobaukästen und den Modellbau. Dazu gehörten u.a. das Mikroskopieren sowie das Arbeiten mit Elektrobaukästen. Zudem konnten die Mädchen ihr handwerkliches Geschick beweisen, indem sie ein kleines Flugzeug aus Holz gebaut haben.

Nach einem zweistündigen Aufenthalt fuhren alle Schülerinnen und Schüler inklusive der Begleitung mit vielen neuen Eindrücken und Informationen zur Berufswahl wieder zurück zum Ausgangspunkt am Gymnasium. Die Schülerinnen und Schüler gaben im Gespräch auf der Heimfahrt positives Feedback, sodass eine Wiederholung im nächsten Jahr gewünscht ist.

Zurück
Zurück Home

News

„Westfalenpferdchen“ für Astrid, Svea und Ben

Westfalenpferdchen??!! Ja, sind unsere Leichtathleten*innen jetzt unter die Reiter*innen gegangen?! Nein, ganz sicher nicht! Das „Westfalenpferdchen“-Wappen ist die Auszeichnung für den Westfalenmeister, die Westfalenmeisterin. Und diese Wappen dürfen sich nun Ben Bornefeld und Svea Fischer an die Trainingsjacke nähen (lassen).

Und das „Westfalenpferdchen“ Nr.3 holte sich Svea.

In der Altersklasse M15(Jahrgang 2003) übersprang Ben Bornefeld ebenso wie Moritz Eins 3,60m, doch durfte er mit einem Fehlversuch weniger auf die oberste Stufe des Siegertreppchens steigen. Beide sind damit für die Deutschen Meisterschaften, die am 18./19.August in Bochum-Wattenscheid stattfinden,  qualifiziert. Bei den W14(2004)-Mädchen musste sich Svea Fischer der Konkurrenz von Marla Matthiesen (Brillux Münster) erwehren, die 2,90m übersprang. Doch Svea schaffte auch die 3,00m und erwies sich damit als Landesbeste.

Die Staffeljungs Manuel, Gerrit, Hauke und Ben (v.l.) mit Westfalenmeisterin Astrid in der Mitte

Eine ausgezeichnete Vorstellung lieferte Astrid Schillmann (2003) im Paderborner Ahornpark ab. Beim Kugelstoßen stieß sie in einem Feld von 19 Mädchen ihr Arbeitsgerät auf 11,21m, womit sie mit dem winzigen Vorsprung von 1cm neue Westfalenmeisterin wurde. Ebenfalls sehr knapp ging es im Diskuswurf zu. Astrid steigerte sich um über 2m auf die neue persönlöiche Bestleistung von 29,29m. Damit wurde sie mit lediglich 18cm Rückstand hinter Malin Böhm (Wittgenstein) überraschend Vizemeisterin.

Über die 80m Hürden schaffte es Manuel David in den Endlauf und belegte hier in 11,84sec Platz 4. „Last not least“ ging die 4x100m-Staffel der LG Lippe-Süd auf die Rundbahn. Gemeinsam mit ihren Vereinskameraden Gerrit Gröne und Hauke Herlemann liefen Manuel und Ben ausgezeichnete 48,42sec und holten damit die Bronzemedaille.

 

Zurück
Zurück Home

News

Nachtrag zum Sommerkonzert

Dank unserer ehemaligen Musikkollegin, Frau Hesse, können wir hier einige Eindrücke des Sommerkonzertes vom 28. Juni wiedergeben.

Wie immer sind die Fotos in der Galerie!

Vielen Dank für die Fotos!
Die Medien-AG!

Zurück
Zurück Home

News

Exkursion zum westfälischen Expressionismus im „Kosmos Böckstiegel“

Am Donnerstag, den 05.07.2018 hat der Q1-Grundkurs Kunst von Frau Ebert einen Ausflug in die Städtische Galerie in der Reithalle in Paderborn, Schloß Neuhaus unternommen, um sich die aktuelle Ausstellung zum westfälischen Expressionisten Peter August Böckstiegel (*1889 – 1951) im Rahmen einer Führung mit anschließender Praxiseinheit anzuschauen.

Der Künstler aus einer Bauernfamilie in Werther-Arrode bei Bielefeld hatte sich Ende des 19. Jahrhunderts einen Namen als Maler gemacht und war der Region Westfalen bis zu seinem Tod treu geblieben. Seine künstlerische Ausbildung genoss er in der Kunstakademie in Dresden, wo er bis gegen Ende des zweiten Weltkrieges die Wintermonate verbrachte.

Die Ausstellung „Kosmos Böckstiegel – Künstler und Sammler“ widmet sich einer breiten Auswahl des Böckstiegel’schen Werkes und zeigt auch einen Teil seiner rund 600 Werke umfassenden Sammlung, zu der u.a. bedeutende Grafiken und Plastiken von Käthe Kollwitz, Ernst Barlach und Wilhelm Lehmbruck zählen. Durch den Ausstellungsbesuch wurde somit ein interessanter Einblick in die Vielfalt der modernen Kunst des 19. Jahrhunderts ermöglicht: die leuchtenden Farben der großformatigen expressionistischen Bilder von Böckstiegel begeisterten ebenso wie die anschließende grafische Arbeit im Freien.

Die Ausstellung ist noch bis Ende Oktober in der Städtischen Galerie in der Reithalle in Paderborn, Schloß Neuhaus zu sehen (Flyer PDF).

Ab August 2018 ist zudem das neu erbaute „Peter August Böckstiegel Haus“ in Werther-Arrode für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Herzlichen Dank an unseren engagierten Museumsführer, Herrn Walter, sagt – der Grundkurs Kunst der Q 1 und Frau Ebert

Zurück
Zurück Home

News

Kleinod auf dem Schuldach

Auch in diesem Jahr blühen auf dem Schuldach wieder Orchideen (geflecktes Knabenkraut), die sich selbst auf diesem kleinen Biotop angesiedelt haben. Vermutlich kann man an dieser Stelle die eigentlich geschützten Pflanzen zum letzten Mal betrachten. Für eine notwendige Dachsanierung muss alles Grün entfernt werden.

Text und Fotos: Frau Hesse

Zurück
Zurück Home

News

1000. Nachrichten-Artikel online! Ein Grund zum Feiern!

Seit 2006 sind über unsere Schulhomepage 1000 Nachrichten-Artikel veröffentlich worden! Was für eine Zahl. Wir von der Medien-AG (ehemals Homepage-AG) sagen vielen Dank für die vielen tollen Beiträge, die uns Einblicke in das Schulleben gegeben haben und dies weiterhin tun.

Nachricht Nr. 1

Die erste Nachricht ist datiert auf den 31.10.2006 und trägt den Titel „Netzwerk aller Schulen in Horn-Bad Meinberg„. Die dort auch aufgeführten Realschule und Hauptschule sind inzwischen durch die Sekundarstufe fast gänzlich abgelöst worden, Professor Hurrelmann ist allerdings weiterhin aktiv, zuletzt sogar wieder bei uns an der Schule!

Alles überarbeitet

Dass alle 1000 Artikel auch nach einigen Überarbeitungen der Schulhomepage noch existieren und auch im aktuellen Design eingesehen werden können, war die Arbeit unseres ehemaligen Schülers Christian Rellmann. Er hat aus dem alten Archiv alle Artikel in das neue Nachrichtenformat überführt. Einzig die Fotos zu den Artikel wurden nicht mit übernommen!

Danke und weiter so!

Danke, Christian Rellmann, für deine feste (digitale) Verbindung mit deiner alten Schule und danke, liebe Schulgemeinde, für all die Fotos, Texte und Hinweise, die über diese Homepage veröffentlich wurden und werden!

Die Medien-AG!

Zurück
Zurück Home

News

5. Platz von über 13000 Teilnehmern in NRW geht an das Gymnasium Horn-Bad Meinberg

Am 3. Mai 2018 nahmen, organisiert von der Fachkonferenz Englisch unter der Leitung von Herrn Stucke und Herrn Depping, zum 3. Mal mehr als 100 Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Horn-Bad Meinberg am Englischwettbewerb „The Big Challenge“ teil.

Abgeprüft werden Wortschatz, Grammatik, Aussprache und Landeskunde über das Vereinigte Königreich in Form von Multiple-Choice-Aufgaben. Die sprachlichen Bestandteile orientieren sich dabei am gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für den Fremdsprachenerwerb. 2013 wurde „The Big Challenge“ von der Europäischen Kommission mit dem „European Language Label“ ausgezeichnet.

Die Schülerinnen und Schüler konnten sich im Vorfeld durch Übungen mit den Prüfungsaufgaben der letzten Jahre oder durch spielerische Vergleiche mit anderen Jugendlichen über die unentgeltliche Handy-App auf die Prüfung vorbereiten.

Und das taten sie richtig gut! Am Donnerstag, dem 3. Mai war es dann soweit, die Prüfaufgaben mussten bewältigt werden. Dann folgte eine Zeit der Spannung, bis Ende Mai die Ergebnisse online gestellt wurden. Heute, am 06. Juli, konnten die Prüflinge nun endlich ihre verdienten Auszeichnungen und Geschenke in Empfang nehmen.

Besonders erfolgreich waren dabei die Jahrgangstufenbesten  Jan Albert Bechthold (9a, Jan Albert war schon vor zwei Jahren in der 7. Klasse Jahrgangsbester), Lennart Hemmelmann (8a, das dritte Mal in Folge erster seiner Jahrgangsstufe!), Leonie Köhler (7c) und  Simon Friedrich (5c, mit der schulweit zweitbesten Punktzahl).

v. l.: Herr Stucke, Leonie K. (Kl.7), Simon F. (Kl.5), Sabreen S. (Kl. 6) Jan Albert B. (Kl.9), Lennart H. (Kl. 8) & Herr Depping

Das beste Ergebnis aller bisherigen Wettbewerbsbeiträge der letzten drei Jahre hat aber Sabreen Saeed aus der Klasse 6a erreicht. Auch Sabreen hatte bereits im Vorjahr das beste Ergebnis ihres Jahrgangs erzielt. 2018 hat sich Sabreen aber nochmals verbessert und sammelte beeindruckende 341,25 von 350 möglichen Punkten. Sie kam  damit unter 13374 Schülerinnen und Schülern in NRW auf den hervorragenden 5. Platz und wurde mit einem Pokal geehrt. In ganz Deutschland haben über 44000 Kinder der 6. Klassen teilgenommen, wovon Sabreen überragende 13. geworden ist!

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein herzlicher Glückwunsch der Fachkonferenz Englisch

Zurück
Zurück Home

News

Sportlich-kulinarischer Wandertag der 7a

Die Klasse 7a hat sich auf ihrem Wandertag am Montag, 02.07.2018 sowohl sportlichen als auch kulinarischen Herausforderungen gestellt.

Im ersten Teil mussten (denk-)sportliche Aufgaben im Team gelöst werden.  In verschiedenen Kleingruppen traten die Schülerinnen und Schüler gegeneinander an, was bei sommerlichen Temperaturen im Freien für viel Spaß und gute Stimmung sorgte.

Im zweiten Teil wurde gemeinsam ein französisches 3-Gänge-Menu gekocht, mit verschiedenen Salaten zur Vorspeise, drei unterschiedlichen Quiches (Lorraine, Ratatouille und Chèvre) und einer Biskuitrolle zum Nachtisch. Natürlich wurde das Menu im Anschluss auch verspeist. Fazit: es war gar nicht mal so einfach, schmeckte aber „très bon“!

Das Kochen und Backen in der Lehrküche der ehemaligen Hauptschule wurde durch die freundliche Genehmigung unserer Nachbarschule, der Sekundarschule Horn-Bad Meinberg, ermöglicht.

Ein ganz herzliches Dankeschön an Frau Glunz-Eikerling sagen –

Frau Ebert, Herr Mascher, Frau Trilsbach und die Klasse 7a

Text und Fotos: Frau Ebert

Zurück
Zurück Home

News

Abschlussaufführung des BuddyPlus Kurses

Nun ist die Abschlussaufführung des BuddyPlus „Kurses 1“ geschafft und das Projekt neigt sich dem Ende zu. Hier ist nun einmal ein kleiner Rückblick auf die Premiere unserer Aufführung:

Nach wochenlanger Arbeit war es nun soweit und mit der Aufregung machte sich auch die Nervosität breit. Daher flossen bereits vor unserem großen Tag schon einige Tränen. Doch die Vorfreude war größer als die Angst! Bei der Show konnte man deutlich sehen, wie viel Arbeit darin steckte und wie viel Spaß es uns machte. Zu Beginn haben wir mit unserem eigenen Tanz zu dem Lied „Herzbeben“ von Helene Fischer die Herzen der Zuschauer wortwörtlich zum Beben gebracht und so die erste Hürde schon einmal gut gemeistert. Nach dem Tanz wurde balanciert, gesprungen, geturnt und sogar auf dem Trapez durch die Luft geschwebt. Dabei war es besonders schön, die Freude in den Gesichtern der Schülerinnen und Schüler der Schule am Teutoburger Wald zu sehen und auch uns konnte man den Spaß, den wir hatten, deutlich ansehen.

Es ist toll,  wie sehr wir uns in den letzten zwei Jahren verändert und positiv entwickelt haben! Wir kamen alle etwas schüchtern und zurückhaltend in das Projekt. Ehrlich gesagt hatten wir sogar etwas Angst, wie die erste Begegnung mit den Schülerinnen und Schülern der Schule am Teutoburger Wald sein würde. Es dauert nicht lange und wir sind mit der Zeit zu einem ganz besonderen Team zusammengewachsen und aus Unbekannten wurden Freunde. Jede Woche aufs Neue freuten wir uns auf die zwei Stunden, in denen wir gemeinsam an unserer Zirkusaufführung arbeiteten und man wusste, sobald beispielsweise Manuel (ein Schüler der Schule am Teutoburger Wald) Mandy (eine Schülerin des Gymnasiums Horn – Bad Meinberg) sehen würde, würde er das Lachen nicht mehr abstellen können und die wöchentliche Umarmung würde nicht fehlen!

Wir haben uns am Anfang des Zirkusprojektes in vier Kleingruppen aufgeteilt und uns jeweils mit unseren eigenen Ideen etwas wirklich Tolles ausgedacht! Es gab die „Rolligen Rollen“, die „Samas Trampolinis“, die „Balance-Gruppe“ und die „Trapezkünstler“. Bei der Show konnten alle Beteiligten in den Gruppen noch einmal zeigen, was in ihnen steckt und diese Chance haben sie auf jeden Fall genutzt!

Am Ende kam dann noch das Schwungtuch zu dem Lied „Skyfall“ von Adele und wir präsentierten den Zuschauern damit einen wunderbaren Abschluss!

Wir danken all denen, die uns diese wunderbare Zeit ermöglicht haben und werden mit tollen Erfahrungen das Projekt verlassen!

Von Nele, Hannah, Mandy und Jule (Jahrgangstufe 9).

Zurück
Zurück Home

News

Es lebe die Freiheit!

Am 25. und 26. Juni sorgte der Literaturkurs von Frau Bünten für großen Wirbel. Was ist Realität und was Schauspiel?

Die Schüler begeisterten mit einer dynamischen Aufführung, der es nicht an lustigen Persönlichkeiten fehlte. Die amüsante Inszenierung des ,,grünen Kakadus“ von Arthur Schnitzler war laut Lehrern und Schülern nicht einfach, doch trotzdem erfolgreich umgesetzt.

Den Schülern gelang es eindrücklich das Groteske in Schnitzlers Einakter aus ihren Figuren herauszuholen, wobei bis zum dramatischen Ende oft nicht klar war, was echt und was nur gespielt war.

Alles in allem konnte das Versprechen des Wirts Prospere, aufgrund seiner vorzüglichen Darsteller in seiner Kneipe beste Unterhaltung zu bieten, eingelöst werden.

Zurück
Zurück Home

News

Passend zum WM-Samstag: auch DELF-AG erfolgreich für Frankreich!

Am Samstag, den 30.06.2018 haben sich die Teilnehmer der DELF-AG erfolgreich ihrer mündlichen Prüfung im Rudolf-Rempel-Berufskolleg in Bielefeld/ Brackwede gestellt und fühlten sich danach sicherlich ähnlich erleichtert, wie die französische Mannschaft nach dem Sieg gegen Argentinien.

Die acht Schülerinnen und Schüler unserer Schule bewiesen vor einer französischsprachigen Prüfungskommission, dass sich die wochenlange Vorbereitung auf die DELF-Sprachzertifikatsprüfung (DELF = Diplôme d’études de langue française) gelohnt hat. Nach den bereits abgehaltenen schriftlichen Prüfungen am 09. und 16.06.2018 in Horn-Bad Meinberg, ist somit die letzte Hürde auf dem Weg zum Sprachdiplom genommen.

Neben den bereits aus dem letzten Durchgang (Prüfung im Januar) erfahrenen DELFis, Stella Blom (7b) sowie Melissa (7b) und Alice Langhofer (EPH), waren nun mit Fynn Steinmeier und Laura Paulussen zwei weitere EPHler dabei. Zudem haben sich erstmalig an unserer Schule auch drei 6.-Klässler der ersten möglichen Prüfung im DELF scolaire, dem DELF Prim A1.1, gestellt. Pares Dogan, Johanna Ketler und Maike Lunkewitz (alle 6a).

Allen Prüfungsteilnehmern tolle Ergebnisse wünscht – Frau Ebert

Zurück
Zurück Home

News

Aufpassen im Erdkunde-Unterricht lohnt sich!

Bei der diesjährigen Ausgabe von Deutschlands größtem Geographie-Wettbewerb „Diercke WISSEN“ hat Max Gerhardt den Schulsieg errungen. Als Klassensieger seiner Klasse, der 9b, setzte sich Max gegen die weiteren Klassensieger durch!

Danach vertrat Max auf Landesebene das Gymnasium Horn Bad Meinberg. Hier verpasste Max leider den Landessieg und somit das große Bundesfinale von „Diercke WISSEN“ im Juni 2018 in Braunschweig. Den Schulsieg aber kann Max niemand nehmen!

Die Fachkonferenz Erdkunde, vertreten durch Herrn Stucke, gratuliert Max herzlich zu dieser Leistung!

Zurück
Zurück Home

News

OWL-Titel für Astrid und Manuel

Hochsaison bei der Leichtathletik! In Blomberg standen die Ostwestfalen-Meisterschaften der Schuler*innen der Jahrgänge 2003 bis 2006 auf dem Programm. Astrid Schillmann setzte sich bei den W15(Jahrgang 2003)-Mädchen beim Kugelstoß und Diskuswurf souverän durch. Mit 11,55m bzw. 27,22m verbuchte sie jeweils neue persönliche Bestleistungen und qualifizierte sich damit für die Westfalen-Meisterschaften.

Sogar dreimal auf die oberste Stufe des Siegertreppchens durfte Manuel David (2003) steigen: Platz 1 über in 80m Hürden in 11,67sec und Platz 1 für seinen 36,42m-Speerwurf. Den dritten Titel gab es für Manuel mit der 4x100m-Staffel der LG Lippe-Süd.

Und auch bei den jüngeren Jahrgängen mischten unsere Schüler*innen bereits kräftig mit. In der Altersklasse M12(2006) wurde Thorsten Schillmann Zweiter im Speerwurf mit 21,53m. Luca Schäfers (2004) holte Bronze mit dem Speer (27,70m) und mit dem Diskus (17,73m). Ostwestfalenmeisterin 2018 wurde Josefine Harms (2006) mit einem 14,77m-Diskuswurf. Über 75m belegte sie in 10,95sec Platz 3.

Foto (privat): Ganz oben auf dem Treppchen: Astrid Schillmann siegt bei den OWL-Schülermeisterschaften mit der Kugel und dem Diskus. Herzlichen Glückwunsch!

Text: Wilfried Starke

Zurück
Zurück Home

News

Vor der Abi-Entlassung: Gottesdienst in der ev. Kirche Bad Meinberg

Bevor die diesjährigen Abiturienten am Samstag ab 11.15 Uhr im Kurtheater ihre Zeugnisse in Empfang nehmen, findet in der ev.-ref. Kirche Bad Meinberg, Brunnenstraße 44a, ein Gottesdienst statt. Diesen haben einige der Abiturientinnen zusammen mit Frau Liebisch, Herrn Bahr und Pfarrer Zizelmann vorbereitet. Unser ehemaliger Abiturient Björn Luchterhand an der Orgel und der Popchor unter Leitung von Herrn Dr. Schäfers übernehmen die musikalische Gestaltung.

Unter dem Motto „Unser Weg geht weiter – wir gehen nicht allein“ sind alle Abiturientinnen und Abiturienten mit ihren Familien herzlich eingeladen, diesen Wendepunkt in ihrem Leben auch geistlich-religiös zu gestalten.

Zurück
Zurück Home

News

Letzter Schultag: So kommst du nach Hause!!!

Wie in jedem Jahr gibt es für alle Schülerinnen und Schüler am letzten Schultag einen gesonderten Fahrplan, da der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler bereits nach der dritten Stunde endet. Dieser wurde uns nun von der verantwortlichen Mitarbeiterin der Stadt Horn-Bad Meinberg, Frau Miedler, zur Verfügung gestellt und steht hiermit zur Einsicht bereit!

Busprobleme?

Wenn ihr oder Sie mal mit Busproblemen zu kämpfen habt / haben, dann bieten wir dazu ein passendes Formular auf unserer Homepage an, um möglichst schnell diese Probleme beheben zu können!

Einen guten Start in die Ferien wünscht die
Medien-AG!

Zurück
Zurück Home

News

Besondere Leistungen bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften in Lage

Unsere Mädchen und Jungen der Wettkampfklasse III haben am 12.06.2018 an den Kreismeisterschaften in Lage teilgenommen. Unsere Mädchenmannschaft war stark angeschlagen (viele Verletzte und Abwesende durch den Frankreichaustausch) und belegte so in diesem Jahr leider nur den 5. Platz. Unsere Jungen hingegen sind Kreismeister geworden und haben sich für die Landesmeisterschaften am 10. Juli  in Leverkusen qualifiziert. Für die Landesmeisterschaften qualifizieren sich nur die 6 besten Schulen in NRW.

Besonders erwähnenswerte Punktelieferanten waren:

Glückwunsch sagt glücklich der verantwortliche Lehrer, Herr Akmann!

Text und Foto: Herr Akmann

Zurück
Zurück Home

Termine

Zurück Home

Mensa

Buffet: Täglich Angebot verschiedener Speisen

Salatbar: Salatbar mit abwechslungsreicher Auswahl und Dressings

Bestellsystem: Hier bis 9 Uhr vorbestellen.

Einzelbestellung: 3,00€

Zurück Home

Vertretungsplan


Zurück Home

Vertretungsplan


Zurück Home

Kontakt

Anschrift

Gymnasium Horn-Bad Meinberg
Südholzweg 31
32805 Horn-Bad Meinberg

Telefon: 05234 8204 03
Telefax: 05234 8204 04

Schulnummer: 192600

E-Mail